Die Filtertechnik

Klare Sicht zum Beckenboden - Der Sandfilter

Die Wahl der richtigen Filteranlage ist die Grundvoraussetzung für kristallklares Wasser. Das gesamte Beckenwasser sollte damit zweimal täglich umgewälzt werden können. Wählen Sie daher von Haus aus eine reichlich große Filteranlage. Sie sparen nicht nur Strom, sondern auch Reinigungsmittel, wenn die Filteranlage eine Spur zu groß und die Filterwirkung hoch ist. Dies gilt für Sand- und Kartuschenfilteranlagen.

Die Sandfilteranlage

Bei Sandfilteranlagen wird das Beckenwasser durch Quarzsand gefiltert, gesteuert vom 6-Wegeventil. Ist der Filtersand verschmutzt, zeigt dies der Druckmesser am Filterkessel durch Druckanstieg an. Die Reinigung ist einfach. Das 6-Wege-Ventil zuerst auf Rückspülen stellen, dann auf Nachspülen. Fertig! Zur Auflockerung des Quarzsandes empfiehlt sich eine Reinigung pro Woche. Zusätzlich ist für grobe Verunreinigungen ein Vorfilter vorgesehen, der von Zeit zu Zeit zu säubern ist. Ein Tipp: Erhöhen Sie bei getrübtem Wasser die Filterwirkung durch den Einsatz von Flockungsmittel.