Desinfektion mit Chlor

Die konventionelle Desinfektion mit Chlor wirkt nicht nur keimtötend, sondern beseitigt auch auf dem Wege der Oxidation (sog. kalte Verbrennung) nicht filtrierbare organische Verunreinigungen. Mit der Entwicklung stabilisierter Chlorprodukte ist Chlor leichter zu handhaben und das verfügbare Chlor wird besser ausgenutzt.

Die Vorteile dieser Festchlor-Produkte sind:

  • hoher Gehalt an Aktivchlor
  • vollständige, rückstandsfreie Auflösung
  • keine Beeinflussung des pH-Wertes
  • Stabilisierung des im Wasser verfügbaren freien Chlors bei starker Sonneneinstrahlung und höheren Wassertemperaturen

Resultat: kristallklares Wasser.

Ratschläge:

Vorteile: Die Chlordesinfektion ist in den Kosten sehr preiswert und neben der Salzanlage die sicherste Methode der Entkeimung. Man kann jederzeit bei Problemen der Haut zur Sauerstoff Methode wechseln.

Nachteile: Chlorgeruch entsteht bei Einsatz von Großtabletten. Dabei entsteht gebundenes Chlor - Chloramine. Dies kann man durch gelegentliche Stoßchlorung mit schnelllöslichem Chlorgranulat wieder unterbinden.